Augenlidstraffung

Augenlidstraffung

Die Augen gelten als Fenster zu Seele und entsprechend wichtig ist es den meisten Menschen, im wahrsten Sinne des Wortes auf den ersten Blick attraktiv zu wirken. Vor diesem Hintergrund erstaunt es nicht, dass die Lidkorrektur bei Männern und Frauen jeweils zu den drei beliebtesten Schönheitsoperationen zählt.

Kliniken und Anbieter

Für die Wahl einer Klinik oder Arztpraxis sollten Sie sich etwas Zeit nehmen und die verfügbaren Informationen sorgfältig prüfen. Das Augenumfeld ist ein riskantes Eingriffsgebiet, worüber die Beliebtheit der Lidstraffung nicht hinwegtäuschen sollte. Außerdem existieren unterschiedliche Methoden, die in Lokal- oder Allgemeinanästhesie durchgeführt werden.

Ablauf und Methoden

Wie bei jedem ästhetischen Eingriff steht am Anfang einer Augenlidstraffung eine ausführliche Beratung durch qualifizierte Fachärzte. Sie diagnostizieren Ihren Ist-Zustand und stellen auf dieser Basis die Behandlungsoptionen vor. Die individuell optimalen Methoden zur Beseitigung vorhandener Schlupflider und Tränensäcke sowie die Vor- und Nachteile von Einzeleingriffen oder kombinierten Operationen lassen Sie sich am besten persönlich erklären.

Vor und nach der Operation

Müde wirkende Augen können einen Eindruck bei Ihrem Gegenüber hinterlassen, der mehr als unerwünscht ist. Vielleicht wirken Sie gestresst und übermüdet, ohne es wirklich zu sein? Zudem beeinträchtigen Tränensäcke die Gesichtsharmonie und lassen Sie unsympathischer erscheinen. Nach einer gelungenen Operation gehören solche Effekte der Vergangenheit an.

Komplikationen und Operationsrisiken

Jede Operation im Gesicht und natürlich auch am Auge birgt spezifische Risiken. Zum einen können während oder nach der Operation Komplikationen den technischen Erfolg gefährden. Zum anderen sind bei Schönheitsoperationen im Gesicht – positive wie negative – Veränderungen für jeden augenfällig. Hinzu kommen die allgemeinen Anästhesierisiken, die Sie auch bei kleinen Eingriffen immer einkalkulieren müssen.

Nachsorge

Das ohnehin empfindliche Gewebe rund ums Auge bedarf besonderer Aufmerksamkeit in der Zeit nach der Operation, damit normale Komplikationen wie Schwellungen und Hämatome nicht lange das Aussehen beeinträchtigen. Gerade die Wundheilung ist für den Operationserfolg ausschlaggebend.

Kosten und Preise

Mehrheitlich sind Augenlidstraffungen rein kosmetischer Natur und insofern ist die Kostenübernahme durch Krankenkassen ausgeschlossen. Hierbei gibt es keine Unterschiede zwischen privaten oder gesetzlichen Krankenversicherungen. Einzig für den Fall sogenannter Hängelider können Sie vereinzelt die Kostenübernahme mit Ihrer Krankenkasse vereinbaren.

Finanzierung

Für die Augenlidstraffung am Ober- oder Unterlid ist mit vergleichsweise überschaubaren Kosten zu rechnen. Allerdings müssen auch zwei- bis viertausend Euro sicher finanziert werden, damit der kosmetische Eingriff nicht im Nachhinein zum finanziellen Schrecken wird. Mit dem Aufstellen eines detaillierten Kostenplans und dem Prüfen mehrerer Finanzierungsoptionen muss unbedingt rechtzeitig begonnen werden.

Schönheitsklinik

Eine Augenlidstraffung ist in den meisten Fällen als ambulanter Eingriff durchführbar. Interessenten können sich aus diesem Grund bei der Auswahl der richtigen Schönheitsklinik komplett auf die medizinische Kompetenz des ausführenden Chirurgen und die nachweisbaren Erfolge der angefragten Einrichtung konzentrieren. Freundliches Personal und eine gute Organisation runden den Pflichtenkatalog ab.

Schönheitsoperationen

Ein Teil der Imageprobleme der kosmetisch-ästhetischen Chirurgie liegt in der nicht allen bekannten Unterscheidung zwischen unseriösen “Schönheitschirurgen” und kompetenten Fachärzten begründet. Nur bei gut ausgebildeten Medizinern, die ihre langjährige Qualifikation und das erworbene Fachwissen mit staatlichen Prüfungen belegt haben, sind Patientinnen und Patienten bei einer Augenlidstraffung weitgehend sicher.